Erste Mannschaft holt Heimsieg gegen KV Plieningen

Erste Mannschaft holt Heimsieg gegen KV Plieningen

Die Elchfighter überzeugen mit einer gemeinschaftlichen Leistung auf der Matte und besiegen die Gäste des KV Plieningen deutlich mit 22:10 Punkten in der heimischen KSV-Halle.

Den Grundstein für den Erfolg legte das Leichtgewicht Nils Krautsieder (57 kg) gegen Johannes Hörlein. Krautsieder konnte einen Wurf seines Gegners auskontern und legten diesen dabei auf die Schultern zur großen Freude des Trainergespanns Dieter Folz und Oguz Özdemir. Im Schwergewicht hatte Slim Trabelsi (130 kg) keine große Mühe mit dem Plieninger Philipp Glaser. Trabelsi brachte den Gastringer in die Bodenlage und drehte ihn solange bis zur technischen Überlegenheit. Für Erik Schweter (66 kg) stand mit Kastriot Sedolli keine leichte Aufgabe gegenüber. Konzentriert ging Schweter an die Sache heran und versuchte durch Beinangriffe zu punkten. Bei einem Wurfversuch von Sedolli konterte Schweter diesen aus und brachte seinen Gegner dadurch auf die Schultern und holte sich den Sieg. Eine Schulterniederlage  musste Pascal Schmidt (98 kg) unerwartet gegen Benny Willhaus hinnehmen.  Nach dem Abtasten nutzte der Gastringer eine Unachtsamkeit von Schmidt aus und schulterte ihn sehr zur Überraschung aller.  Im letzten Kampf vor der Pause standen sich Dominic Schumny (66 kg) und Eduard Davidov gegenüber. Im den taktischen Duell gab Schumny alles um zu punkten. Davidov ließ den Elchinger gekonnt passiv aussehen und kam bei der angeordneten Bodenlage zu seinen Wertungen. Schumny unterlag mit 11:1 Punkten. Das Team des KSV Unterelchingen führte vor der zweiten Hälfte mit 12:7 Punkten.

 

Den Beginn auf der Matte machte Victor Mitioglu (86 kg) gegen Yousef Majid Khalaf Al-Nisani. In dem hart umkämpften Duell schenkten sich beide Ringer nichts und  Mitioglu hatte das bessere Ende und bezwang Al-Nisani nach Punkten. Für André Wuchenauer (71 kg) lief es dieses Mal nach Plan gegen den Gastringer Amir Ghidy. Nach kurzer Abtastphase nutzte Wuchenauer seine Chance und schulterte Ghidy. Durch seinen Sieg und den feststehenden 4 Punkten von Maximilian Besser (80 kg), der kampflos auf der Waage die Wertung bekam,  führten die KSV-Ringer uneinholbar mit 22:7 Punkten. Somit konnten die beiden letzten Ringer ohne Druck in das Geschehen eingreifen. Marin Weickert (75 kg GR), ersetzte den verletzten Samuel Guerrero und bot eine gute Leistung gegen den starken Mairbek Ernukaev. Nach einem harten und engen Fight gab es eine knappe Punktniederlage mit 5:6 Punkten für Weickert. Im abschließenden Aufeinandertreffen von Kevin Schweter (75 kg FS) und Andranik Ovsepian ging es über die volle Distanz. Schweter versuchte immer wieder anzugreifen, doch der Plieninger ließ nicht allzu viel zu und gewann nach Punkten. Durch diesen Sieg im Mannschaftskampf  bleibt der KSV Unterelchingen weiter auf dem 3. Tabellenplatz in der Verbandsliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.