16. Adolf-Koch-Gedächtnisturnier Nattheim

16. Adolf-Koch-Gedächtnisturnier Nattheim

am 07.05.22 fand in der Ramensteinhalle in Nattheim die 16. Auflage des Adolf-Koch Gedächtnisturniers der Ringerabteilung der TSG Nattheim statt. Über alle Gewichtsklassen hinweg war das Turnier sehr gut besucht und mit einigen Bundesligavereinen vor allem auch aus dem bayrischen Raum mit sehr guten Nachwuchsringern versehen. Insgesamt kämpften 242 Teilnehmer aus 25 Vereinen um die begehrten Pokale. Einen ersten Platz konnten unsere kleinen Elchfighter nicht erringen, aber mit sieben Podestplätzen können die Schülertrainer Hubert Walter, Siegfried Steck, Manuel Merkle und Ilyas Özkök zumindest eine durchwachsene Bilanz ziehen.  Jetzt heißt es dranbleiben, wie das Zitat von Bertold Brecht schon sagt, „Wer kämpft kann verlieren, aber wer nicht kämpft hat schon verloren“. Betreut wurden die Kids außerdem von den Jugendleitern Michael Schmidt und Silke Doster sowie Jonas Wuchenauer.

In der Gesamtwertung aller Verein erreichte die kleinen Elche den achten Rang.

22 kg   E – Jugend            (9 Teilnehmer)

  1. Milan Kohler

24 kg   E – Jugend            (5 Teilnehmer)

  1. Artus Michaelis

25 kg   E – Jugend            (4 Teilnehmer)

  1. Mahir Taha Özkök

26 kg   E – Jugend            (5 Teilnehmer)

  1. Vitus Michaelis

25 kg   D – Jugend           (2 Teilnehmer)

  1. Daniel Klinspon

27 kg   D – Jugend            (6 Teilnehmer)

  1. Jannik Schmidt

29 kg   D – Jugend           (7 Teilnehmer)

  1. Alwin Bolwerk
  2. Jannis Alexander Schwarz

31 kg   D – Jugend            (11 Teilnehmer)

  1. Linus Michaelis

30 kg   C – Jugend            (5 Teilnehmer)

  1. Lars Doster

40 kg   C – Jugend            (8 Teilnehmer)

  1. Philipp Gillich
  2. Leon Kohler

38 kg   B – Jugend            (7 Teilnehmer)

  1. Jarne Bolwerk

48 kg   B – Jugend            (9 Teilnehmer)

  1. Mathis Leon Luikard

57 kg   B – Jugend            (8 Teilnehmer)

  1. Max Leon Laible
  2. Noah Simon Schwarz

60 kg   A – Jugend            (8 Teilnehmer)

  1. Leo Klement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.