Zweite Mannschaft unterliegt in Fellbach deutlich

Geschwächt durch einige gesundheitliche Ausfälle machte sich eine deutlich dezimierte Mannschaft mit Ihrem Betreuer Siegfried Steck auf den Weg nach Fellbach. Bereits nach dem Wiegen war klar, dass es sehr schwer werden würde. Die Niederlage mit 44:12 Punkten war schlussendlich aber schon sehr deutlich.

Nils Krautsieder konnte gegen den jüngeren Jan Lukas Kunst weder Greco noch im Freien Stil punkten und verlor beide Duelle technisch Unterlegen. Auch Leo Klement hatte gegen den zwei Jahre älteren Vasyl Zanfunshan keine Chance und verlor beide Duelle schon nach kurzer Zeit technisch Unterlegen. Kevin Schweter konnte in seinem ersten Kampf mit tollen Aktionen Nikolaos Martasidis nach einer 0:14 Führung schultern. Sein zweiter Gegner Sokratis Kazantzidis führte schon deutlich, als sich Kevin Schweter verletze und aufgeben musste. Auch Mick Junginger musste gegen den drei Jahre älteren Tobias Rieger eine TÜN und eine SN hinnehmen. Mersin Ückan kam Kampflos zu Punkten.

Im nächsten Kampf am kommenden Wochenende tritt  die zweite Mannschaft um 18 Uhr in heimischer Halle gegen die KG Königsbronn/Faurndau II an.

 

Erste Mannschaft mit zweiter Niederlage

Erste Mannschaft mit zweiter Niederlage

Mit einer deutlichen 10:23 Niederlage mussten die Elchfighter nun schon die zweite Niederlage hinnehmen. Lediglich die Punktegaranten Dominic Schumny bis 61kg, Samuel Guerrero bis 86 kg und Luca Besser bis 130 kg holten Wertungen gegen die erfahrenen Mannen aus Obereisesheim. Denkbar knapp verlor Miguel Richter im Leichtgewicht sein Duell gegen Emre Sagir. Bei Punktegleichstand von 7:7 Punkten, hatte Sagir die höhere Wertung. Die Niederlagen von André Wuchenauer (80kg) gegen Valerij Scheibler war überhaupt nicht eingeplant bzw. absehbar. André hatte seinen Gegner schon auf den Schultern, konnte diesen aber nicht lange genug fixieren. In einer Konteraktion geriet er dann selbst in die gefährliche Lage und wurde geschultert. Faisal Haidari (66kg) ging gegen den Ex Elchinger Erhan Oktavian vorsichtig und verhalten in den Kampf. Dies nutzte Octavian eiskalt für sich aus und beendete den Kampf per Schultersieg. David Braun (71kg) stellte sich dem 53-jährigen Ilie Winheim musste aber der Erfahrung seines Gegner Tribut zollen und verlor technisch Überlegen. Auch Nik Klement (75kg) und Max Klein (75kg) und Mert Eligüzel (98kg) konnten gegen die erfahrenen Mannen aus Obereisesheim nicht punkten.

Hervorzuheben ist der Spitzenkampf von Samuel Guerrero gegen Anatolie Popov. Beide zeigten hervorragende Aktionen und der fünf Jahre jüngere Guerrero konnte diesen Kampf mit 7:2 Punkten für sich entscheiden. Auch Luca Besser begeisterte mit seinem Kampf noch einmal die Besucher. 20lg schwerer war Markus Glückstock doch mit Armzug und Durchdrehern siegte Luca schon nach knapp zwei Minuten. Mit zwei Überwürfen in hoher Amplitude schulterte Dominic Schumny der jungen Nachwuchsringer Luan Vinci schon nach kurzer Zeit.

Die Halle war mit rund 250 Zuschauern gut gefüllt und die Fans sorgten mit lautstarker Anfeuerung für eine tolle Atmosphäre. Im Anschluss gab es dann in der Ringerbar noch die eine oder andere Diskussion über die Entscheidungen des Kampfrichters Ranko Gaijic aus Hardt. Unter dem Motto Hawaii konnten sich die Besucher noch eine kleine Überraschung beim Bar Team abholen.

Zweite Mannschaft siegt gegen Musberg II

Zweite Mannschaft siegt gegen Musberg II

Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnte die Mannschaft einen ungefährdeten 36:20 Erfolg erringen.  Neben unseren jungen Nachwuchsringern Leo Klement, Mick Junginger und Nils Krautsieder sorgten auch die erfahrenen Ringer Kevin Schweter, Marcel Gaule und Ilyas Özkök für reichlich Punkte. Die Klasse bis 86kg konnte nicht besetzt werden, da Max Klein in der ersten Mannschaft seinen Einsatz bekam.

Nils Krautsieder (57kg) siegte in beiden Kämpfen gegen Marcos Rusu mit einem Schultersieg. Dies gelang auch Leo Klement (61kg), der in beiden Kämpfen mit Köpfchen in einem hart umkämpften Duell der Schlauere war und seinen Gegner Majeed Ahmadi (61kg) schulterte. Auch Marcel Gaule (66kg) beendete seine Duelle gegen Ferozuoddin Faizi und Justin Leto beide per Schultersieg. Kevin Schweter (75kg) konnte im ersten Kampf seinen Gegner André Grassi überraschen und schultern, bei seinem zweiten Kampf gegen Amin Haddadi machte sich jedoch der Kampf auf der Waage bemerkbar und er verlor diesen technisch überlegen. Mick Junginger (98kg) war gegen den älteren Rico Rupp chancenlos und verlor beide Kämpfe auf Schultern. Ilyas Özkök, der als Jugendtrainer wieder oft in der KSV Halle zu finden ist, zeigte seine Klasse bis 130 kg und beendete beide Kämpfe gegen Robin Staiger mit eleganten Würfen nach deutlicher Punktführung jeweils mit einem Schultersieg.

Glückwunsch an die zweite Mannschaft zu diesem Erfolg.

Max Laible bei Deutscher Freistilmeisterschaft in Hohenlimburg

Max Laible bei Deutscher Freistilmeisterschaft in Hohenlimburg

Unser Nachwuchsringer Max Laible ist bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften in Hohenlimburg nach zwei Niederlagen vorzeitig ausgeschieden. Leider war die Glücksfee unserem Nachwuchselchfighter nicht hold. Im ersten Kampf, am Freitagabend, musste sich Max dem Bayrischen Meister Ulm, Diego Alan aus Westendorf stellen. Hier verlor Max durch eine Schulterniederlage. Auch in seinem zweiten Kampf erging es Max nicht sehr viel besser. Der Titelfavorit Dario Fischietti aus Südbaden lies keinen Zweifel, dass er als Titelfavorit auf die Matte geht. Er siegte nach kurzer Zeit technisch Überlegen. Beide Gegner waren ein Jahr älter und erfahrener als Max. Fischietto ringt am morgigen Sonntag im Finale um den Titel und Ulm, Diego Alan kann sich im morgigen kleinen Finale noch Rang drei sichern. Trotzdem eine sicherlich wertvolle Erfahrung für unseren Nachwuchselchfighter.

Schumny sorgt für Begeisterung….

Schumny sorgt für Begeisterung….

trotz der 21:15 Niederlage des KSV Unterelchingen bei der ersten Mannschaft des KSV Winzeln waren die Trainer und mitgereisten Fans nicht unzufrieden mit der gezeigten Leistung des jungen Teams. In der neu renovierten Winzelner Sporthalle konnte Kampfrichter Jozef Svajlenka von den Red Devils den Kampf pünktlich um 19:30 Uhr in der zuvor gelosten Reihenfolge anpfeifen.
Somit ging Faisal Haidari im Freien Stil gegen Read more

Max Laible startet bei Deutscher Meisterschaft Freistil

Max Laible startet bei Deutscher Meisterschaft Freistil

Wir gratulieren unserem B-Jugendlichen Max Laible zur Nominierung zu den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im Freien Stil. Diese werden vom 16.09.2022 bist 18.09.2022 in Hohenlimburg ausgetragen. Er wird in der Klasse bis 57kg an den Start gehen und hat sich diesen Erfolg durch seinen Trainingsfleiß und dem zweiten Platz bei den Württembergischen Meisterschaften erarbeitet. Wir wünschen Max in seinem ersten B-Jugendjahr viel Erfolg und verletzungsfreie Kämpfe.

 

Erste Mannschaft im Trainingscamp in Westendorf

Gemeinsam mit Ringern vom AC Röhlingen, dem TSV Westendorf sowie Ringern aus Kottern holte sich die erste Mannschaft am Samstag die letzte Fitness und den nötigen Kampfgeist für die bevorstehende Mannschaftsrunde in Westendorf. Zwei intensive Trainingseinheiten standen auf dem Trainingsplan und die verschiedenen Trainingspartner konnten gemeinsam vom Training profitieren. Am kommenden Samstag wird es dann ab 19:30 Uhr beim KSV Winzeln spannend. Nachdem die Ringer aus Winzeln ihr Auftaktduell gegen Wurmlingen/Tuttlingen verloren haben, werden sie sicherlich alles daransetzten um die ersten Punkte in heimeischer Halle zu gewinnen.