Faurndau zu stark für zweite Mannschaft

Die zweite Mannschaft konnte gegen den TV Faurndau nur mit einer Minimalbesetzung antreten und verlor den Mannschaftskampf klar mit 28:12Punkten.

Nachwuchstalent Leo Klement 57kg FS/GR war gegen den zwei Jahre älteren Marc Hieber chancenlos und musste beide Male die technische Überlegenheit anerkennen. Max Klein 75kg FS/GR konnte im Freien Stil einen Schultersieg gegen Oliver Schuler erringen, griechisch römisch gelang Schuler ein 15:4 Punktsieg.  Max Lenz konnte gegen Fabian Wühr mitringen, aber die Punktsiege gingen in beiden Stilarten an Wühr. Mick Junginger und Luca Besser hatten keinen Gegner und erhielten daher die Punkte kampflos. Der KSV konnte die Klassen 61kg, 66kg und 130kg nicht besetzen, daher gingen hier die Punkte hier kampflos nach Faurndau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.