Wieder ein Auswärtsieg für KSV Unterelchingen

Sehr deutlich  und unerwartet hoch siegte  die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen im Nachbarschaftsduell bei der TSG Nattheim mit 9:26 Punkten.

Das Leichtgewicht Nils Krautsieder (57 kg) kam schon auf der Waage zu seinen Punkten, da Nattheim keinen Gegner stellen konnte und musste sich nur auf der Matte zum Sieger erklären lassen. Das KSV-Schwergewicht SlimTrabelsi (130 kg) hatte mit Marvin Joos keine große Mühe und nach zahlreichen Drehern am Boden siegte er durch technische Überlegenheit. Die ersten Punkte sicherten sich die Gastgeber durch David Kecskemeti ebenfalls schon beim Wiegen, da Dominic Schumny (61 kg) kurzfristig ausfiel und somit in dieser Gewichtsklasse kein Gegner gestellt wurde. Raffi Williams  (98 kg) hinterließ besorgte Mienen bei Trainer Oguz Özdemir und Lars-René Schmidt. Der KSV-Athlet konnte dem Nattheimer Balazs Juhasz anfänglich noch Paroli bieten, zog sich allerdings bei einem Beinangriff eine Verletzung zu und wurde humpelnd von der Matte geleitet. Er verlor das Duell auf Schultern. D      er letzte Ringer vor der Halbzeit war Erik Schweter (66 kg), der sich Cengiz Sen stellen musste. Konzentriert ging Schweter an die Sache heran und ihm gelang souverän den Sieg durch technische Überlegenheit. Zur Pause stand es zwischen den beiden Mannschaften 8:12 Punkte für die Gäste aus Unterelchingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.