KSV Unterelchingen gewinnt gegen KSV Winzeln

KSV Unterelchingen gewinnt gegen KSV Winzeln

Endlich ein Sieg für die Elchfighter über die Ringer aus Winzeln. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es den Athleten der 1. Mannschaft die Gastmannschaft mit 18:14 Punkten vor heimischem Publikum zu schlagen.

Dabei musste Pascal Schmidt (98 kg) den Anfang gegen Danilo Radjenovic machen. Schmidt lag nach dem ersten Kopfschwung schon mit 4 Punkten zurück, konnte diesen Rückstand allerdings aufholen und selbst punkten. Letztendlich hatte der Gast das bessere Ende und gewann nach knapp nach Punkten. Das Leichtgewicht Nils Krautsieder (57 kg) hatte es mit Razvan Dinu zu tun. Nach kurzer Abtastphase und bei knapper Führung, konnte sich der Elchinger gegen die Angriffsaktion nicht wehren und landete zum Entsetzen des Trainergespanns Oguz Özdemir und Dieter Folz in der gefährlichen Lage und die Schulterniederlage drohte. Durch eine Energieleistung wand sich Krautsieder heraus und wuchs anschließend förmliche über sich hinaus. Er erkämpfte sich einen deutlichen Vorsprung und gewann zur Freude der ganzen Halle. Erneut keine Probleme hatte das Schwergewicht Slim Trabelsi (130 kg) mit Aaron Gaus. Nach einigen Drehern in der Bodenlage siegte er technisch überlegen. Für Dominic Schumny war es ein ruhiger Auftritt, da er seine Punkte schon auf der Waage bekam, weil Winzeln keinen Gegner stellen konnte. Nach seinen letzten starken Kämpfen konnte Erik Schweter (66 kg) dieses Mal nicht ganz  anknüpfen. Er musste sich Marius Ganter knapp nach Punkten geschlagen geben. Der KSV Unterelchingen führte zur Pause somit mit 11:2 Punkten. Für den Gesamtsieg brauchten die Elchfighter nur noch 2 Siege mit Höchstwertung für ihr Team.

Dieser Aufgabe stellte sich Maximilian Besser (86 kg) als erstes gegen Fabian Fus. Konzentriert ging er an die Sache heran und beherrschte seinen Gegner. Am Ende bezwang er den Winzelner durch technische Überlegenheit. Schwieriger war es für André Wuchenauer (71 kg), der auf Philipp Ganter traf. Wuchenauer fand kein Mittel und unterlag seinem Kontrahenten durch technische Überlegenheit. Einen schweren Brocken hatte Kevin Schweter (80 kg) mit den Gastringer Mandalin Manzak vor sich. Er versuchte selbst Aktionen zu setzen, bekam allerdings die ganze Härte des Winzelner zu spüren. Manzak zog durch einige unnötig harte Aktionen den Unmut des Publikums auf sich und gewann technisch überlegen. Victor Mitioglu (75 kg FS) sollte nun als Nächster den benötigten Sieg holen, um den Heimsieg perfekt zu machen.  Auf ihn wartete mit dem Juniorenringer Marian Rall ein Talent mit internationaler Erfahrung. In dem hart umkämpften Duell, schenkten sich beide Ringer nichts. Mitioglu setzte sich am Ende nach Punkten durch und sicherte sich und dem Team 3 Mannschaftspunkte. Damit war der Heimsieg über Winzeln perfekt, darüber freute sich nicht nur das Trainerteam, auch die Mannschaftskameraden sowie die Fans in der Halle feierten den Sieg über den KSV Winzeln. Im letzten Kampf des Abends musste Samuel Guerrero (75 kg GR) nach einer unglücklichen Aktion und weiteren Versuchen den Kampf aufzunehmen, verletzt mit Verdacht auf Nasenbeinbruch aufgeben und dem Gast Adrian Heim die Punkte überlassen.

 

Vorschau:

Die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen ist am 26.10 kampffrei.

Ebenso hat die Schülermannschaft am 26.10 kampffrei.

Die 2. Mannschaft muss am Samstag,  26.10. beim SV Musberg II antreten. Kampfbeginn ist um 17.30 Uhr. Die Ringer würden sich über Ihre Unterstützung und Anfeuerung auswärts freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.