Handball Ergebnisse KW41

M-WL-S HSG Langenau-Elchingen HSG Fridingen-Mühlheim 32:25
F-LL-3 SG Argental HSG Langenau-Elchingen 29:33
mJB-WL-2 HSG Langenau-Elchingen TV Plochingen 17:30
F-BK HSG Langenau-Elchingen 2 SV Tannau 4:13
M-KLA-D HSG Langenau-Elchingen 3 TSV Blaustein 2 29:22
wJB-BK-D HSG Langenau-Elchingen SV Bad Buchau 14:14
wJC-BD-D HSG Langenau-Elchingen TV Gerhausen 21:28
mJC-BK HSG Langenau-Elchingen MTG Wangen 2 26:39
wJD-KL-D HSG Langenau-Elchingen TG Biberach 2 30:6

Berichte

Männer Württembergliga Süd

HSG Langenau-Elchingen – HSG Fridingen-Mühlheim    32:25

Auswärts pfui, im Pfleghof hui. Das bleibt weiterhin das Motto der HSG Langenau/Elchingen. Dieses Mal gelang ein ungefährdeter 32:25 Heimsieg gegen die punktlose HSG Fridingen/Mühlheim.

Danach sah es allerdings nach 10 Minuten (4:6) noch nicht aus. Den Nau-Handballern unterliefen ein paar technische Fehler im Angriff und in der Abwehr fehlte zu Beginn noch der Zugriff. In der Folge stabilisierte man sich jedoch und auch Jan Schönefeldt im Tor parierte immer mehr Bälle. Zwischen der 19. und 27. Minute machte die HSG dann aus einem 10:11 Rückstand eine 14:11 Führung. In die Pause ging es dann mit einem 15:13 für die Handballer vom Löffelbrunnen.

Bis zum 18:16 in der 37. Minute konnten die Gäste im zweiten Durchgang dann noch mithalten. Danach machte Schönefeldt sein Tor bis zur 50. Minute zu und seine Vorderleute netzten in dieser Zeit sechs Mal ein. Dies bedeutete die Vorentscheidung. Bis zum Ende fielen auf beiden Seiten noch weitere Treffer, der Sieg der HSG war jedoch nicht mehr in Gefahr. Für die HSG ergibt sich nun die Möglichkeit, mit einem Sieg im nächsten schweren Auswärtsspiel in Lauterstein erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto zu erreichen und die Serie der Auswärtspleiten zu beenden.

Tore HSG: Buck 9/5, Schaden 5/2, Heinrich 4, Schenk 3, Braun 3, Junginger 3, Buntz 2, Schorn 1, Renner 1, Mannes 1.

Frauen Landesliga St. 3

SG Argental – HSG Langenau-Elchingen                           29:33

Am Samstag reisten die Damen der HSG Langenau / Elchingen zu ihrem zweiten Auswärtsspiel nach Tettnang zur SG Argental. Die Mannschaft von Alex Zaiser hatte sich viel vorgenommen und wollte die ersten Auswärtspunkte sammeln.

Die HSG Mädels legten los wie die Feuerwehr und konnten innerhalb der ersten Minute mit 2:0 in Führung gehen, ehe die SG Ihren ersten Treffer erzielte. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in der es die Mädels aus Langenau / Elchingen, vor allem durch erneut viele Fehlwürfe es nicht schafften sich abzusetzen. In den weiteren Minuten war es vor allem Tamara Ebert die, die Tore für die HSG erzielte. So stand es nach 13 Minuten 7:7. Trotz einer 2-Minuten Strafe konnte die Unterzahl mit einem Tor durch Laura Lier gewonnen werden.

Mit einer Auszeit der Gastgeber in der 16 Minute kam ein Bruch ins Spiel der HSG. Hier gelang den Gastgeberinnen, vor allem Dalin Kozok ist hier zu nennen, mit 6 Treffern in Folge aus jeder Lage die HSG Abwehr zu überwinden und so führte die Spielerin mit der Nummer 5 ihre Mannschaft im Alleingang zur 16:13 Pausenführung. In der Halbzeit wurden auf die vielen vergebenen Chancen hingewiesen die einen Rückstand eigentlich unnötig machten. Das Ziel war es aus den Fehlern der ersten Spiele zu lernen und möglichst konzentriert in die zweite Halbzeit zu starten.

Das Gelang zur Freude der drei Auswärtsfans an diesem Samstag in einer gut gefüllten Carl-Gührer Sporthalle. Tatjana Schönefeldt eröffnete die zweite Halbzeit mit zwei Treffern in Folge zum 16:15. In Folge war es dann Laura Lier die durch 3 Treffer aus dem Rückraum die HSG Langenau / Elchingen in Front brachte. Auch eine weitere 2 Minuten Strafe konnte den Lauf der HSG nicht stoppen. Eine starke Bettina Gröner im Tor konnte die Abwehr unterstützen, die so zum Spielstand von 18:21 davonzog. In den letzten 20 Minuten, gaben die Gastgeber allerdings nicht auf, doch die HSG hielt den Gegner durch eine sehr kämpferische Leistung auf Distanz.

Die SG kam auch in den Schlussminuten nicht mehr näher wie 2 Tore heran und so konnten die Damen Ihre ersten beiden Auswärtspunkte einfahren. Mit einem 29:33 trennten sich die beiden Mannschaften, in einer guten Landesligapartie. So stehen die Mädels mit 5:5 Punkten nach 5 Spieltagen auf dem vierten Tabellenplatz. In der nächsten Woche geht es dann am Sonntag im HVW Pokal gegen den bislang sieglosen Württembergligist TSV Zizishausen.

Es spielten: Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle, Tatjana Schönefeldt (13/4), Caroline Mößle, Lena Laible, Carmen Stickel (1), Jasmin Mößle (1), Franziska Pointinger (5), Tamara Ebert (4) , Annika Mannes, Laura Lier (9), Doreen Mack,           Katja Buntz

männl. Jugend B Württembergliga

HSG Langenau-Elchingen – TV Plochingen                      17:30

Kraft reicht nur für eine Halbzeit

Die mB-Jgd. konnte beim 2. Heimspiel in Folge, diesen Sonntag allerdings in der Brühlhalle, nur eine Halbzeit lang an die tolle kämpferische und spielerische Leistung, wie noch beim Sieg in der Vorwoche, anknüpfen. Schnell war klar, dass mit dem TV Plochingen eine sehr gute Württembergligamannschaft zu Gast war. Konnten die Jungs von der HSG zu Beginn noch gut mithalten und lagen beim 5:4 nach 10 Min. sogar noch in Front, sah es Mitte der 1.Hz. beim Stand von 8:12 gar nicht mehr gut aus. Jedoch mit einem Kraftakt und 2 schnellen Kontertoren glich das Team von der HSG Lang./Elch. mit dem Pausenpfiff noch einmal zum 12:12 aus.

Ein totaler Konzentrationsverlust nach der Halbzeitpause, was sich in gefühlten 10 Fehlpässen und genauso viel verworfenen 100% Chancen niederschlug, brachte die Gäste aus Plochingen Mitte der 2. Hz mit 7 Toren in Front. Die Spieler der Gäste waren in nahezu allen Aktionen, ob Angriff oder Abwehr, einen ticken schneller und leichtfüßiger, als das Heimteam der HSG. Zuviel Kraft hatte die Aufholjagd zum Ende der 1.Hz. gefordert und einmal mehr zeigte sich, dass für viele Spieler des jungen Teams aus Lang./Elch. der Sprung von der untersten Bezirksklasse in die Württembergliga zu groß ist und die neuen Spieler noch nicht eingespielt sind. Verletzungsbedingte und freizeitmäßige Ausfälle tun ihr Übriges dazu. So ging es über das15:25 (45.Min.) in die hohe 17:30 Niederlage.

Lange Zeit zum Wunden lecken bleibt nicht, da am kommenden Samstag schon die nächste, höchst schwierige Aufgabe, beim Auswärtsspiel gegen Deizisau/Denkend. ansteht.

Es spielten für die HSG: Böhm Bastian, Brose Tim, Farkas Adrian, Führle Moritz, Hauber Tim, Huber Tobias, Jauch Julian, Lik Leon, Müller Alexander, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Steck Fabian.

Männer Kreisliga A Donau

HSG Langenau-Elchingen 3 – TSV Blaustein 2                29:22

Erfolg nach hartem Stück Arbeit!

Die Männer 3 haben am Sonntag erfolgreich Ihr Heimdebüt in der Saison 2019/20 gestaltet. Gegen den ambitionierten TSV Blaustein 2 gelang ein 29:22 Sieg. Nach einer frühen roten Karten gegen den Go-To-Guy A. Orth sah es für die Dridde nicht gut aus. Lag man zudem bereits 2:3 im Hintertreffen, wobei beide Tore für die Heimmannschaft durch A. Orth erzielt wurden.

In der Folge konnte sich die TT aus Blaustein dementsprechend etwas absetzen (4:7; 15. Min). Eine Auszeit von T. Freibauer brachte dann die Wende für die Männer 3! Bis zur 20. Minute konnte man beim 8:8 ausgleichen. Und in der Folge bis auf 12:8 (26. Min.) in Führung gehen. Dieser 4 Tore Vorsprung konnte bis zur Halbzeit gehalten werden (14:10).

In der 2. Halbzeit war es über weite Strecken ein Abnutzungskampf auf beiden Seiten. Der Angriff der HSG konnte mehrmals durch einfache Anspiele der Nebenmänner oder des Kreises, Siebenmeter für sich herausholen die zumeist konsequent genutzt wurden. In der Abwehr, gestützt auf einen toll aufgelegten D. Schröder (der den 3. Mann der Ersten auf die Bank verbannte), wurde eine Offensivwelle nach dem anderen der Blausteiner gebrochen. So ging es über ein 23:17 (50. Min) einem letztlich souveränen 29:22 Sieg entgegen.

Für die Dridde stehen nun 3 Spielfreie Wochenenden am Stück auf dem Programm. Zeit um weiter an der Abstimmung im Angriff zu arbeiten und den Ausfällen auf der Personellen Seiten die Chance zu geben sich wieder an die Mannschaft heran zu kämpfen.

Es spielten: T. Henseler, D. Schröder, T. Boczek, T. Ebert, B. Englisch, T. Freibauer, J. Hauber, J. Mader, M. Maucher, M. Nusser, S. Nüsseler, A. Orth, A. Ruess, M. Steck

weibl. Jugend B Bezirksklasse Donau

HSG Langenau-Elchingen – SV Bad Buchau                    14:14

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche B Jugend den SV Bad Buchau in der Brühlhalle in Unterelchingen. Zu Beginn des Spiels schlugen sich die beiden Mannschaften wacker und ließen aufgrund guter Abwehrleistung selten Tore zu. Daher kam das erste Tor auch erst nach 3 min zustande. Aufgrund vieler technischer Fehler von Seiten der HSG spielten die Mannschaften auf Augenhöhe, weshalb die HSG zur Halbzeit nur mit einem Tor führte (9:8). In der zweiten Hälfte des Spiels ließen die technischen Fehler bedauerlicherweise nicht nach, dennoch konnte die HSG in der 27 min mit zwei Toren in Führung gehen. Aufgrund des Spielverlaufs trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden (14:14).

Es spielten: Emily Marks,Vanessa Lennert, Melanie Mayer (2), Andrea Nagy, Edina Muhovic, Lea Danter (6), Alexa Göttfert (3), Luca Schwenk (3), Lisa Nagler

Männliche Jugend C Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen – MTG Wangen 2                    26:39

Auf den ersten Saisonsieg wartet weiterhin die mC der HSG. Gegen die Allgäuer kam man gut ins Spiel und führte mit 3:1. Bereits zur Pause war man jedoch mit 14:22 im Hintertreffen. Die Gäste nutzten jeden Fehler der HSG genadenlos aus und gewannen am Ende verdient mit 39:26. Am kommenden Samstag um 13:15 Uhr nimmt die HSG den nächsten Anlauf mit dem Auswärtsspiel bei der JSG Söflingen/Blaustein 2.

Es spielten: Sammy Lentz 19, Dominik Schäfer 4/1, Manuel Schwenk 2/2, Sebastian Heinrich 1, David Schechinger, Justin Wahl, Jannis Bigos und Damian Braune

Erster Spieletag der neuen F-Jugend bei der SSGUlm

Am Samstag durfte die neu formierte F-Jugend zu ihrem ersten Spieletag in Gögglingen bei der SSG Ulm antreten. Es wurde Handball und Königsball gespielt und ein toller Parkour aufgebaut.

Alle Kinder machten ihr Sache richtig toll und waren mit Feuereifer bei der Sache! Es wurde um jeden Ball gekämft. Sie schafften es sogar ein Handballspiel und ein Königsball zu gewinnen!! Nach dem Abschlussspiel durften alle bei der Siegerehrung einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Es spielten Moritz, Merle, Philipp ,Asya ,Sarah, Judith, Mathilda, Lisa und Eva.

Gerne dürfen neue Kinder (Jahrgang 2011/2012) zur F-Jugend dazukommen. Training ist immer Montags in der KSV-Halle von 17.15- 18.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.