Gar nicht rund lief es für die Elchfighter gegen den AC Röhlingen. Sie verloren den Heimkampf gegen den weiter ungeschlagenen Spitzenreiter der Verbandliga mit 11:14 Punkten.

Der KSV musste dabei auf seine Neuverpflichtung im Leichtgewicht Simone Piroddu verzichten, der sich eine Verletzung zugezogen hat.

Victor Mitioglu1

Ersetzt wurde der Neuzugang durch das Eigengewächs Nils Krautsieder (57 kg), der sich Stefan Maierhöfer stellen musste und am Ende dem Röhlinger durch einen Schultersieg unterlag. Nicht viel besser erging es Raffi William (98 kg0, der es mit Bendeguz Toth zu tun bekam und ebenfalls durch Schulternierlage verlor. Bei seinem ersten Einsatz für den KSV Unterelchingen hatte der Tunesier Slim Trabelsi (130 kg) keine großen Probleme und besiegte Dennis Wolf durch technische Überlegenheit sehr zur Freude der Fans.

Der KSV-Athlet Dominic Schumny (61 kg) tat sich gegen Martin Haas schwerer wie gedacht. In der ersten Kampfhälfte konnte er noch punkten, dann stellte sich sein Kontrahent in der zweiten Phase besser auf Schumny ein und verhinderte weitere Wertungen. Dennoch holte sich der Elchinger den Punktsieg. Auch Erik Schweter (66 kg) konnte nicht die maximale Wertung erringen, obwohl er den Kampf gegen Adrian Maierhöfer beherrschte. Der Röhlinger tat defensiv alles um weitere Aktionen zu verhindern und auf Konter zu warten. Schweter siegte mit einem klaren Punktsieg mit 12:0 Punkten.

Mit einer knappen Führung von 9:8 Punkten ging es in die zweite Kampfhälfte.

Dort konnte lediglich Maximilan Besser (86 kg) seinen Kampf gegen den starken Martin Szabo gewinnen. Mit einer Energieleistung hielt der Elchfighter dagegen und erkämpfte sich verdient und unerwartet den Punktsieg sehr zur Freude seines Trainerteams Oguz Özdemir und Dieter Folz. Dennis Querner (71 kg) versuchte alles um  gegen den Gastringer Michael Wöhrle zu punkten, musste allerdings am Ende eine Punktniederlage hinnehmen. Nach seiner Aufgabe wegen Verletzung hatte Kevin Schweter (80 kg) gegen Aaron Heib dieses Mal große Mühe. Beide Ringer taktierten und ließen nicht viel zu. Das bessere Ende hatte der Röhlinger, da Schweter in den letzten Sekunden den Kampf verlor. Der KSV-Ringer Victor Mitioglu (75 kg FS) traf in seinem Duell auf David Wolf. In der umkämpften Partie kam der Elchinger nicht wirklich zum Zug und vergab ebenfalls Sekunden vor Schluss den Sieg und unterlag knapp nach Punkten. Der letzte Kampf musste erneut die Entscheidung bringen. Für Samuel Guerrero (75 kg GR) keine leichte Aufgabe, ihm stand Tim Wist gegenüber. Vor allem in der ersten Hälfte fand Guerrero kein Mittel und musste Punkte lassen. In der zweiten Hälfte wurde er mutiger und versuchte alles das Ergebnis zu seinen Gunsten zu verändern, musste allerdings dann doch dem Röhlinger den Punktsieg überlassen und somit auch den Gesamtsieg.