Dass die zweite Mannschaft vergangene Woche unter Wert geschlagen wurde, bestätigt sie beim ersten Heimkampf in dieser Saison.

Am Anfang waren die Mienen nach Bekanntgabe der Aufstellung des Gastes noch eher skeptisch, da der SV Fellbach mit Amiran Shavadse (Neffe von Ex-KSV-Trainer Tariel Shavadze und bereits Bundesligaerfahrung), Marian Talpiz sowie Jens Masuhr erfahrene und starke Gegner in ihrem Aufgebot hatten. Doch wurde die starke kämpferische Leistung belohnt und die Jungs gewannen unter der Anfeuerung zahlreicher Fans mit 30 :21 Punkte.

DSC06145

Den Anfang machte Nils Krautsieder, er konnte gegen Boris Adullaev einen Schultersieg (FS) und einen Punktsieg (GR) erringen. Der aus der eigenen Jugend ins Team gelangte Alan Wöhl (61kg FS/GR) erreichte seine Punkte ohne Gegner. Der Neu-Fellbacher Amiran Shavadse machte sowohl mit Max Klein (66kg FS) also auch mit Luca Besser (66 kg GR) kurzen Prozess und kam zur Höchstwertung. Auch Talpiz konnte weder von Nik Klement (75kg GR) noch von Ilias Bennani (75 kg FS) gestoppt werden. In Top-Form präsentierte sich Erik Boldin (86/92kg FS), er bezwang Sengül nach schönen Freistilaktionen technisch Überlegen und Fayzulaev mit einem Schultersieg. Leider konnte sein Bruder Lars Boldin dies nicht wiederholen, er musste sich gegen Sengül mit einer Punktniederlage begnügen. Auch Max Lenz konnte sowohl gegen Fayculaev (98kg GR) also auch gegen Masuhr (130 kg GR) mit zwei Schultersiegen glänzen.

DSC06128

Im nächsten Kampf steht die zweite Mannschaft am Samstag, den 21.9.2019 in Faurndau dem TV Faurndau I gegenüber. Über zahlreiche mitgereiste Fans würde sich die junge Truppe natürlich sehr freuen.