Die Nachwuchselche zeigten gegen die erste Garnitur des KSV Aalen welches Potential in Ihnen steckt. In einem spannenden Kampf machte schlussendlich erst Samuel Guerreor gegen den favorisierten Koray Karaman den Sack zu. Betreuer Siegfried Steck kann auch weiterhin mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden sein.

In den beiden unteren Gewichtsklassen (57kg und 61kg) konnte der KSV Aalen keinen Vertreter stellen. Die Punkte gingen somit kampflos an Nils Krautsieder, Max Klein und Tim Bourguignon. Auch die Gewichtsklasse bis 75kg konnte im Freien Stil nicht besetzt werden, so dass die Punkte kampflos an Koray Karaman gingen. Im Freien Stil (98kg 120kg) trafen Fabian Weber und Christoph Knöpfle aufeinander. Das bessere Ende hatte in beiden Kämpfen Knöpfle, der einmal technisch Überlegen und einmal mit einem Schultersieg gewann. Spannend wurde es bis 66kg, denn in beiden Stilarten hieß das Duell Ilias Bennani versus Rando Sauter. Im griechisch-römischen Stil musste sich Ilias knapp mit 4:6 Punkten geschlagen geben. Im freien Stil wurde die Entscheidung noch knapper, der 3:4 Punktsieg ging ebenfalls an Sauter. Im griechisch-römischen Schwergewicht traf bis 130 kg Michael Burger auf Tolga Kalay. Der Elchinger nutze seine körperliche Überlegenheit aus und beendete den Kampf nach 6 Minuten mit einem knappen 8:5 Punktsieg. Bis 98kg konnte Max Lenz die guten Angriffe von Tolga Kalay nicht genügend abwehren. Auch die Kampfrichterentscheidungen waren teilweise nicht zu seinen Gunsten, so dass er die 1:17 Überlegenheitsniederlage nicht vermeiden konnte. Bis 86kg Greco trat Dennis Querner gegen Jago Sauter an. Schnell kam Dennis aufgrund zweier zweifelhafter Entscheidungen des Kampfrichters in Rückstand. Dann konnte er jedoch seine ganze Routine einsetzen und schulterte den 6 kg schwereren Gegner nach knapp zwei Minuten. Nach der Pause trat im Freien Stil Hans Häckel (86kg) gegen Jago Sauter an. Er zeigte beherzte Angriffe bevor er ausgekontert wurde und auf Schultern verlor. Den letzten Kampf des Abends bestritt beim Stand von 22:22 Samuel Guerrero gegen Koray Karaman in 75kg griechisch-römisch. In einem furiosen Kampf und einer grandiosen kämpferischen Leistung konnte sich Samuel Guerrero trotz kleinerer Blessuren durchsetzen und den Kampf in einem konditionell alles fordernden Duell am Ende sogar noch mit einem Schultersieg für sich entscheiden. Eine tolle Leistung des deutschen B-Jugend Meisters.

Schon am Samstag den 03.11.2018 geht es für die zweite Garnitur zum Tabellennachbarn nach Nattheim. Beginn ist um 18.00 Uhr. Die Nattheimer Reserve konnte uns in der Vorrunde die einzige Niederlage beibringen. Somit ist Spannung angesagt. Die Jungs um Siggi Steck würden sich über die Anfeuerungsrufe der Fans freuen.