handball a

Ergebnisse

M-WL-S

TSV Heiningen

HSG Langenau-Elchingen

31:27

M-BL

HSG Langenau-Elchingen 2

TSG Leutkirch

33:28

mJB-Quali

JSG Blaustein-Söflingen

HSG Langenau-Elchingen

15:12

mJB-Quali

HSG Langenau-Elchingen

TSG Ehingen

21:11

Berichte

Männer Württembergliga Süd

TSV Heiningen - HSG Langenau-Elchingen                      31:27

Einen schlechten Start erwischte die HSG Langenau/Elchingen beim Auswärtsspiel in Heiningen. Nach 10 Minuten lag man mit 2:5 in Rückstand. Gegen die extrem offensive Abwehr der Gastgeber leistete man sich immer wieder technische Fehler und Ballverluste im Angriff. Zwar gelang der HSG kurze Zeit später der 5:5 Ausgleich, in der Folge setzte sich Heiningen aber wieder ab und führte nach 20 Minuten mit 12:8. Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielverlauf wenig sodass die Gastgeber nach dem ersten Durchgang mit einer 16:13 Führung in die Pause gehen konnten.

Die HSG agierte auch zu Beginn der zweiten Halbzeit weiterhin zu fehlerhaft um dem Spiel eine Wende zu geben. Nach 40 Minuten lagen die Gastgeber gar mit 23:18 vorne. Die HSG gab sich jedoch nie auf und wollte die dritte Auswärtsniederlage in Folge vermeiden. Beim 27:22 für Heiningen in der 49. Minute sah jedoch alles danach aus. Drei HSG Tore in Folge brachten dann jedoch wieder Hoffnung ins Lager der Gäste. Der Tabellenzweite ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und baute die Führung zwei Minuten vor Ende entscheidend zum 30:26 aus. Am Ende musste die HSG mit einer 27:31 Niederlage die Heimreise antreten.

Tore HSG: Buck 7/3, Junginger 4, Schaden 3, Schenk 3, Buntz 2, Braun 2, Renner 2, Thieringer 2, Schorn 1, Heinrich 1.

männl. Jugend B Qualifikation

JSG Blaustein-Söflingen - HSG Langenau-Elchingen      15:12

HSG Langenau-Elchingen - TSG Ehingen                        21:11

Am Sonntag, kam es zur ersten Spieltag Qualirunde der B-Jugend auf Verbandsebene in Blaustein. An zwei Spieltagen wird im Modus (2x15 min, Jeder gegen Jeder) zuerst die Vertreter des Bezirks ermittelt. Im ersten Spiel traf dabei das neuformierte Team auf den Gastgeber JSG Blaustein/Söflingen.

Der Start gelang prima und bereits nach 5 Minuten führte man mit 4:1. Auch durch eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte konzentriert in Angriff und Abwehr, so daß man mit einem 7:3 aus Langenauer Sicht die Seiten wechselte. Doch nach der Pause verlor das Team komplett den Faden. Gegen eine nun zupackende 3-2-1 Deckung der Gastgeber fand man keine Lücke mehr und darüber hinaus zeigte sich in der Abwehr eine häufige Schwäche bei 1- zu 1 Situationen. So war es kein Wunder als bereits nach 4 Minuten in der 2. Halbzeit der Ausgleich der Söflinger hingenommen und auch es letztendlich zu einer 12:15 Niederlage kam.

Im zweiten Spiel gegen die TSG Ehingen/D. wollte das Team nun zeigen, was in ihm steckt. Diesmal startete es mit einem 5:0 Lauf und bis zur Pause hatte man einen komfortablen 11:2 Vorsprung erzielt. Man hatte nun aber aus dem ersten Spiel gelernt und auch in der zweiten Halbzeit nun konsequent weitergearbeitet, so daß mit einem 21:11- Endstand noch alle Chancen zur Qualifikation am 2. Spieltag am 5. Mai offen hat, auch wenn dann mit der HSG FN/Fischbach und der Alpla Hard die vermeintlich stärkeren Gegner aufwarten werden.

Die HSG spielte mit folgender Aufstellung: Nick Schultes (TW), Felix Beuthan, Moritz Führle, Tim Hauber, Tobias Huber, Julian Jauch, Leon Lik, Alexander Müller, Jonas Radike, Laurin Schlaupitz, Fabian Steck, Mika Süßmuth.