handball aChristbaum 2018

Christbaumverkauf der KSV-Handballer

Bereits zum 5. Mal veranstalten die Handballer der HSG Langenau/Elchingen ihren Christbaumverkauf. Neben dem Standard-Christbaum in deutschen Wohnzimmern, der Nordmann-Tanne mit ihren dichten und beständigen Nadeln, haben wir diesmal eine Auswahl an Blaufichten ins Programm genommen. Der Klassiker auf früheren Zeiten bringt einen nostalgigen Touch in die festlich geschmückten Wohnzimmer.

Unsere erfahrenen "Baum-Berater" helfen bei der Auswahl des richtigen Baumes nach Größe, Wuchs und Dichte, und unser "Fichten-Moped-Spezialist" kürzt und trimmt den Baum passend zu Ihrem Christbaum-Ständer. Schliessich wird der Baum sachgerecht eingenetzt und zum Transport vorbereitet.

Apropos Transport: Wer kennt es denn nicht – die schwerste Entscheidung im Jahr, die Wahl des richtigen Christbaumes, konnte endlich gefällt werden und nun muss das unförmige und meist für den eigenen Kofferraum viel zu lange Naturprodukt in oder auf das Auto gezerrt werden. Ein besonderes Ärgernis dabei: die winzigen Baumnadeln, die sich dem Anschein nach mit aller Kraft an sämtliche Stoffbezüge des Autoinnenraumes anzuheften scheinen. Hartnäckige Harzrückstände stellen selbst für leidenschaftliche Autoputzer eine Herausforderung dar.

Zulieferung - nie wieder Nadeln im Auto

Abhilfe verschafft hierbei der KSV-Zufuhr-Service ihres zuvor ausgewählten Wunschobjektes direkt nach Hause und das noch am selben Tag. Der Zufuhrservice war schon vom ersten Mal an stark nachgefragt und ist eines der Alleinstellungsmerkmale unseres Angebotes.

Und auch kulinarisch haben die Handballer einiges zu bieten, schliesslich will das eroberte Prachtstück mit dem Nachbarn diskutiert werden, die aktuellen Trends und Tipps des Baumschmuckes werden ausgetauscht, und dabei hilft ein wärmender Glühwein, heisser Most oder eine knusprige Rote vom Grill.

Veranstaltungsort ist, wie in den vergangenen 2 Jahren, wieder der Parkplatz bei der KSV-Halle, Termin der 8. Dezember. Verkaufsbeginn ist 09:30 Uhr. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ein begrenztes Kontingent an Bäumen zur Verfügung haben, es gilt also: Was weg ist, ist weg.